Blog » News

Der Spiedo - ein traditioneller Genuss aus der Region

Der Spiedo - ein traditioneller Genuss aus der Region

Der Gardasee ist bekannt für regionale Köstlichkeiten. Die Besonderheit am Gardasee ist, dass man Spezialitäten aus drei Regionen genießen kann: dem Trentino im Norden, Venetien am Ostufer und der Lombardei am Westufer. Während das Trentino von alpenländischer Küche geprägt ist, findet sich im Südosten und Südwesten eher mediterrane Küche.

Die Region um Brescia ist gastronomisch stark von Venedig und dem Gardasee beeinflusst sowie von der westlich angrenzenden Region um Bergamo und damit der Alpennähe. Daher gibt es in der Region Brescia sowohl Fischspezialitäten, speziell Süsswasser-Fische, kombiniert mit Polenta als auch deftige Fleischgerichte.

Eine traditionelle Spezialität aus Brescia muss jeder unbedingt probieren: den sogenannten Spiedo! Richtig zubereitet ist er ein unvergleichlicher Genuss.

Entstanden um die Jahrhundertwende, handelt es sich beim Spiedo zwar um ein einfaches Rezept, die Zubereitung dieser Spezialität erfordert jedoch Zeit und Können. Traditionell werden Stücke von Rindfleisch, Huhn und Kaninchen aufgespießt und mehrere Stunden über Holzfeuer gegart.

In den letzten Jahrzehnten haben sich zahlreiche lokale Varianten entwickelt - von rustikal bis Gourmet. So wird unterschiedliches Fleisch verwendet, wie zum Beispiel Schweinefleisch, Geflügel, Wild - je nach Saison. Teilweise wird das klassische Fleischgericht erweitert um Fisch- oder Gemüse-Stücke, die zwischen den Fleischstückchen aufgespießt werden. Klassisch serviert wird der Spiedo mit Polenta oder Gemüse, Salat und Salbei.

Der Spiedo klingt nach einem einfachen Gericht, dennoch gibt es vor dem Genuss einiges zu beachten. Die Qualität des Fleisches ist für dieses reine Fleischgericht essentiell. Sehr wichtig für das Aroma ist die Auswahl des Grillholzes. Klassisch werden Wacholder, Esche, Buche und Nussbaum verwendet. Grillkohle hingegen beeinträchtigt den Geschmack negativ.

Wie beim klassischen brasilianischen Grillgericht, dem Churrasco, ist das Grillen von Fleisch über mehrere Stunden eine spezielle Herausforderung. Das Fleisch muss zart bleiben und darf nicht trocken oder zäh werden. Als sogenannte "Weichmacher" sind nur Öl oder Butter erlaubt.

​Abgerundet wird der Fleischgenuss mit einem regionalen Wein, wie zum Beispiel dem Botticino oder Groppello. Auf zum Spiedo!



Folgen Sie uns