Blog » News

Pizza, eine lange italienische Tradition

Pizza, eine lange italienische Tradition

Nachgewiesen ist, dass es bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts, eine "Pizza" in der italienischen Küche gab. Dies war ein Hefeteig, der mit Olivenöl beträufelt wurde und anschließend mit Tomatenscheiben sowie Oregano und bzw. oder Basilikum belegt und anschließend gebacken worden ist.

Da die Pizza bei sehr hoher Temperatur gebacken werden musste, behalfen sich die Menschen damals damit, dass diese die Pizza zu Hause belegten und beim örtlichen Bäcker backen ließen. Bald darauf entstand ein eigenes Handwerk. Nämlich die der Pizzamacher, welche auch "Pizzaiolo" genannt wurde. Diese Pizzamacher übernahmen fortan neben der Herstellung des Teiges auch das Belegen sowie das Backen der Pizza.

​So wie wir die Pizza heute kennen, soll sie das erstmal am 11. Juni 1889 in Neapel hergestellt und serviert worden sein. Man geht davon aus, dass diese vom Pizzaiolo Raffaele Esposito hergestellt worden ist. Dies geschah auf Wunsch von König Umberto I., der seine Frau Margherita damit Überaschen wollte. Da der Pizzaiolo vermutlich ein Patriot war, belegte er diese Pizza in den Nationalfarben grün (Basilikum), weiß (Mozzarella) und rot (Tomaten). Historiker widerlegten jedoch diese Geschichte. Der König soll schon davor von anderen Pizzaiolo Pizza in seinen Palast geordert haben.