Blog » News

Das Museum Mille Miglia in Brescia

Das Museum Mille Miglia in Brescia

Die Geschichte der Mille Miglia beginnt 1925 in Brescia. Mille Miglia war ein Offroad-Langstreckenrennen, das von 1927 bis 1957 24 Mal in Italien stattfand und von dessen Art es mittlerweile Dutzende gibt. Es wurde 1927 von zwei Aristokraten ins Leben gerufen, um den Verlust des Grand Prix von Italien in ihrer Heimatstadt Brescia auszugleichen. Jedes Jahr kommen Fans automobiler Klassiker von überall hierher, darunter viele Prominente. Das Rennen zog schon schätzungsweise fünf Millionen Zuschauer an. Heute gilt es als eines der verrücktesten Oldtimer-Rallyes auf der Welt. Die Strecke ist heute ähnlich der des ursprünglichen Rennens, wobei der Abfahrts-/Ankunftspunkt in Viale Venezia in Brescia beibehalten wird. Einer der erfolgreichsten Rennfahrer war der Brite Stirling Moss, dessen legendärer Erfolg 1955 bei diesem Rennen zum Mythos wurde, da er dieses Rennen mit großem Vorsprung für sich entscheiden konnte. Die Autos erhielten ab 1949 Nummern entsprechend ihrer Startzeit: So verließ das 1955 Moss / Jenkinson Auto, #722, Brescia um 7:22 morgens. Bis heute hält Alfa Romeo den ungeschlagenen Rekord von 11 Erfolgen, von denen sieben in den Jahren 1932 bis 1938 folgten.

​Das Museum des legendären Rennens Mille Miglia befindet sich seit 2014 in Brescia im Kloster Saint Eufemia, einem wunderschönen Gebäudekomplex von immenser archäologischer, historischer und architektonischer Bedeutung. Das weitläufige Gelände unweit der Altstadt von Brescia ist heute ein Oldtimer-Event, bei dem es nicht mehr um Geschwindigkeit, sondern um Reiseerlebnisse geht. Besonders Fans von Oldtimern aus der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts kommen hier auf ihre Kosten, insbesondere in der Ausstellung zu den Straßenrennen von 1927 bis 1957, die dem Besucher in einzelne Abschnitte unterteilt präsentiert wird. Viele wertvolle historische Fahrzeuge, Teile und Zubehör, Dokumente und Erinnerungsstücke sind ausgestellt, aber auch Kleidungsstücke aus der damaligen Zeit. Die verschiedenen Autos stammen aus den unterschiedlichen Epochen. Zahlreiche Souvenirs der Mille Miglia haben einen hohen Seltenheitswert. Angeschlossen ist ein digitalisiertes, historisches Archiv mit Hunderten von Schriftstücken. Ein Besuch kostet 7 Euro für Erwachsene und für Kinder ab 10 Jahren 3 Euro. Für die noch kleineren ist es kostenlos. In den Nebenräumen des Museums ist zudem ein Konferenzzentrum untergebracht. Daneben gibt es Räumlichkeiten für private Events.



Folgen Sie uns