Blog » News

Der Gardasee mit seinen Traumstraßen

Der Gardasee mit seinen Traumstraßen

Die schönsten Straßen in der Umgebung des Gardasees bilden eine kurvenreiche Streckenführung, die auch ideal für Motorradfahrer und Biker ist. Die Traumstraßen bieten beim Motorrad-und-BikeTouren viel Abwechslung und führen durch viele Tunnel und an steilen schöne Hängen entlang.

Gardesana Straße
Die Straße, die rund um den Gardasee verläuft nennt sich Gardesana. Gardesana Orientale heißt sie am Ostufer. Am Westufer nennt man sie Gardesana Occidentale. Die Gardesana Occidentale am Westufer Durch mehrere Tunnel, entlang steiler Felswände verläuft die 48 Kilometer lange Gardesana Occidentale. Die sehr enge westliche Uferstraße wird als europäische Traumstraße bezeichnet. Die Abschnitte zwischen den dunklen Tunnelabschnitten, die mehrere hundert Meter über dem See liegen, erlauben einen wunderschönen Ausblick auf den Gardasee und sind ein unvergesslicher Anblick.

Von Limone aus die Gardesana hinauf, fährt man durch enge Gassen hinauf auf den Berg. Beim Fahren entdeckt man, dass sich das mediterrane Klima und die Landschaft in Richtung alpenländischen Seeblick verändert. Die interessante Straße Panoramica führt durch kleiner idyllische Bergdörfer. Diese kurvige Route ist bei Motorradfahrern sehr beliebt. Zudem sieht man ein Hochplateau, welches einen unvergesslichen Blick auf den Gardasee erlaubt.

Die schönste Straße der Welt, Forra in Tremosine
Landschaftlich ist die Traumstraße Forra in Tremosine eine der schönsten weltweit. Die für Motorradfahrer nicht ganz ungefährliche Straße, die durch den Berg führt, begeistert mit ihren engen und steilen Stellen. Die Forra erlaubt eine atemberaubende Tour mit dem Bike.

Ponalestraße
Am Nordufer des Gardasees liegt die 5,5 Kilometer lange Traumstraße Ponale, die eine der schönsten Fahrradstraßen der Welt ist. Die ehemalige Militärstraße führt durch viele Tunnel und mit einem beeindruckenden Panoramablick auf den nördlichen Gardasee ist diese Straße vor allem bei Radfahrern sehr beliebt. Bis zum Jahre Jahr 2000 war die Ponalestraße auch für Autos befahrbar. Dann erforderte ein Erdrutsch viele Tote und die Straße wurde komplett gesperrt. Nach langen Restaurierungsarbeiten wurde die Ponalestrasse 2008 wiedereröffnet. 

Strada Panoramica, mitten in der Olivenriviera
Die Traumstraße Panoramica in Malcesine führt zur Mittelstation des Monte Baldos. Diese Straße kann auf Grund ihrer zwei „Eingänge“ auch als abwechslungsreicher Rundkurs hoch in die Berge gefahren werden. Die Fahrt erfolgt hoch von Malcesine auf ebenen Untergrund, umgeben von wunderschönen Olivenhainen. Die Serpentinen, die das Motorrad hinauf bewältigt,führen an diversen Gaststätten mit Panoramablick vorbei. Zwischen den Bäumen ist ein atemberaubender Ausblick auf den See garantiert.



Folgen Sie uns