Blog » News

Der Abenteuerpark Flying Frogs in Tignale

Der Abenteuerpark Flying Frogs in Tignale

Ein absoluter Geheimtipp für einen erlebnisreichen Tag für aktive und abenteuerlustige Familien aber auch Paare ist der Freizeit- und Kletterpark "Flying Frogs" von Tignale. Auf einer Hochebene über der Westküste des Gardasees in einem Wald verborgen, bietet er Erlebnisse, die nicht nur Kindern und Jugendlichen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Im Gegensatz zu den großen Freizeitparks (wie zum Beispiel dem riesigen Gardaland) ist der Kletterpark "Flying Frogs" eine überschaubare Oase inmitten der Natur. Hier werden die Erlebniseffekte nicht künstlich oder durch arrangierte Shows erzeugt, sondern jeder Besucher kann sie selbst mit dem eigenen Körper erleben.

Das Gelände des Parks kann grundsätzlich kostenlos besucht werden. Es befindet sich direkt neben den Freizeiteinrichtungen der Gemeinde Tignale (Schwimmbad, Beachvolleyplatz, Bocciafeld, etc.) und verfügt über großzügige Picknickplätze.

Ein besonderes Erlebnis ist es jedoch, einen der fünf angebotenen Kletterparcours zu absolvieren und von Baum zu Baum zu „springen“. Einfache Parcours wie der grün markierte "Kid" eigenen sich für Kleinkinder, die natürlich von den Eltern begleitet werden können. Er ist ideal geeignet um das Koordinationsvermögen, Gleichgewicht und Selbstvertrauen zu trainieren. Auf den schwierigeren Parcours wie dem Big Zip finden auch Kinder ab drei Jahren, Teenager und Erwachsene die richtige Herausforderung um die eigene Angst zu überwinden und den mutigen Sprung in das Wagnis zu riskieren. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, sich vorher über die angebotenen Parcours zu informieren: die lange und schnelle Seilrutsche hoch über dem Boden könnte doch eine zu große Herausforderung, insbesondere für große Angsthasen, sein.

Auf die Sicherheit der kleinen und großen Besucher wird großen Wert gelegt. Neben dem verpflichtenden Tragen eines Helms sorgt die von Anfang bis Ende des Parcours durchgehende Ganzkörpersicherung an einem stabilen Stahlseil dafür, dass wirklich nichts passieren kann. Natürlich haben auch die Angestellten einen aufmerksamen Blick für eventuelle Risikosituationen und achten penibel darauf, dass die Sicherheitsausrüstung korrekt sitzt.
 

Wer den Tarzan bzw. den „fliegenden Frosch“ in sich erwecken möchte und einen Adrenalinschub braucht, der sollte den Abenteuer- und Kletterpark "Flying Frogs"unbedingt besuchen.

Genauere Informationen zu den Parcours, Preise und Öffnungszeiten: www.flyingfrogstignale.com