Blog » News

Der Sigurtà Park, ein der schönsten Parks Europas

Der Sigurtà Park, ein der schönsten Parks Europas

"Schönste Blütezeit Italiens", "Schönster Park Italiens", zweiter Platz beim European Garden Award: Die Liste der Auszeichnungen, die der Parco Giardino Sigurtà bereits erhalten hat, ließe sich noch fortsetzen. Er gilt als einer der schönsten Parks Europas. Manche sagen gar, dass er einer der schönsten der Welt sei. Er liegt nur wenige Kilometer südlich des Gardasees, in der Nähe der Ortschaft Valeggio sul Mincio. 600.000 Quadratmeter ist er groß. Eine Besichtigung lohnt sich zu jeder Jahreszeit. In den Monaten März und April, wenn rund eine Million Blumenzwiebeln blühen, bricht die "Tulipanomania" aus. Im Mai beginnt der Rosenzauber mit 30.000 Rosen, die bis in den Spätherbst hinein blühen. In den Wassergärten entfalten sich unter anderem Seerosen und Lotusblumen.

Imposant ist die große Eiche. Ihr Stamm hat einen Umfang von 6 Metern und ihre Krone bedeckt eine Fläche von 1000 Quadratmetern. Mit über vierhundert Jahren ist sie der älteste Baum des Parks. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem der Kräutergarten, die horizontale Sonnenuhr, das Schlösschen, die Einsiedelei und das Labyrinth.

Die Geschichte des Parks reicht bis in das Spätmittelalter zurück. Im 18. Jahrhundert wurde er im Stil eines englischen Gartens umgestaltet. Leider geriet er danach in Vergessenheit. 1941 erwarb der Unternehmer Sigurtà das Gelände. Er erweckte den Park neu zum Leben und ließ ihn erweitern. Seit 1978 ist der Parco Giardino für Besucher geöffnet.

Der Park ist von Anfang März bis Mitte November täglich geöffnet. Öffnungszeiten sind jeweils von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr, in den Monaten März, Oktober und November von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Man kann den Park mit einem Bummelzug entdecken. Golf-Carts, in denen es möglich ist, Informationen in verschiedenen Sprachen zu erhalten, und Führungen in einem Shuttle werden angeboten. Wer mag, kann den Garten auch einfach mit dem Rad oder zu Fuß erkunden.